Life Weekly Review

Ein Blick zurück – 2017#37

18. September 2017
Eine Mauer aus Natursteinen, daran ein ovales Schild mit der Aufschrift "Genau an dieser Stelle ereignete sich am 13. Mai des Jahres 1783 überhaupt gar nichts.

Eine Frau ist ein Wesen, das sich selbst gefunden hat.
– Jean Giraudoux

Gesehen: Treffen sich zwei (Regie Ulrike von Ribbeck)
Gehört: Klarinettenkonzert, Wolfgang Amadeus Mozart
Getan: einen Spaziergang durch Schwertes Altstadt gemacht (s. Foto)
Gemacht: eine Mütze gestrickt
Gekocht: Blätterteig-Tartes
Gelesen: Wofür es keinen Namen gibt, Piedad Bonnett
Gefreut: über viele mitfühlende Worte zu meinem letzten Blogpost
Gelacht: über einen „fromage mild“
Geplant: einen längeren Aufenthalt in den USA (ach was „geplant“, das ist und bleibt wohl eher ein Traum)
Geklickt: Trailschuhtest (s0 weit ist es schon gekommen mit der Lauferei)

Was sich hier so harmlos liest, gehört zu einer psychisch anstrengende Woche. Ich habe versucht, mich nur mit Dingen und vor allem mit Menschen zu umgeben, die mir guttun. Das ist zum Glück gelungen. Allen, die mir zur Seite gestanden und sehr hilfreiche Tipps gegeben haben, möchte ich an dieser Stelle einmal ausdrücklich danken. „Shit happens“, ist aber wesentlich leichter zu ertragen, wenn einen das Umfeld auffängt.

Ich wünsche Euch eine gute Zeit mit Selbstfindung oder ohne, aber immer mit wohlwollenden Menschen an Eurer Seite.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply