DIY Gardening Life

Eine Blumenampel zum schnellen Selbermachen

19. Juni 2017
Eine Blumenampel aus Lederstreifen und Paketschnur hängt an einem abgeschnittenen Rohr

Detailaufnahme einer Blumenampel mit einer Mühlenbeckia

Paketschnur, Lederstreifen, Präzisionswerkzeug, Schere und Hammer liegen auf einem Tisch

So ein halbwegs fauler Sonntag im Garten ist für mich eine schöne Art, um zu entspannen und den Kopf freizubekommen. Meistens halte ich diese Zeit Computer- bzw. Social-Media-frei. Entgegen meines guten Vorsatzes habe ich gestern allerdings doch einen kurzen Blick ins Internet, genauer gesagt, in Pinterest geworfen. Gesucht habe ich nach einer Inspiration für ein weißes Sommerkleid zum Selbernähen, herausgekommen ist eine Blumenampel. So kann es an faulen Sonntagen manchmal gehen.

Beim Surfen bin ich auf den Ohoh-Blog von Anna gestoßen, die unglaublich kreativ ist und deren Blog ich zu einem anderen Zeitpunkt ausführlicher vorstellen möchte. Eine Nähinspiration habe ich in der Tat gefunden, was mich aber noch mehr fasziniert hat, ist dieser DIY plant hanger – auf deutsch wohl am ehesten mit “Blumenampel zum Selbermachen” zu übersetzen. Genau, eins dieser Dinger, die früher in VHS-Makrameekursen liebevoll geknüpft und zu Ehrentagen gerne verschenkt wurden …

Im vergangenen Jahr habe ich in Holland eine günstige Blumenampel erstanden. Sie gefiel mir den Sommer über mit den zarten Blättchen der Muehlenbeckia sehr gut vor meiner etwas maroden Gartenmauer. Als ich die Ampel vor Kurzem reaktivieren wollte, konnte ich den Halter partout nicht wiederfinden. Die Muehlenbeckia musste daher an ihrem angestammten Platz neben dem Sofa verweilen.

Aber nun kam mir plötzlich die Idee. Hatte ich nicht bei der Installation meines Küchenregals ein paar Lederreste übrig behalten? Die konnte ich zum Glück schnell wiederfinden. Mal kurz probeweise um den Blumentopf gelegt – sie passten haargenau. Glücklicherweise befand sich an einer Seite der Lederstreifen schon ein Loch. An der anderen habe ich ein zusätzliches – mit nicht ganz professionellem Werkzeug – eingeschlagen. Eigentlich benötigt man für so etwas einen Körner oder eine Lochzange, Präzisionsschraubwerkzeug tut es zur Not aber auch. Zum Schluss noch vier gleich lange Stücke von der roten Paketschnur abgeschnitten, durch die Löcher gezogen, doppelt gelegt und oben jeweils den linken und den rechten Faden miteinander verknotet. Dann die beiden Teile über Kreuz um den Blumentopf gelegt und aufgehängt – fertig.

Theoretisch könnte man die beiden Lederhalter, dort wo sie sich kreuzen, noch mit der Heißklebepistole fixieren. Aber das war in meinem Fall gar nicht nötig. Es hält auch so. Die Muehlenbeckia hat jedenfalls gestern die Freiluftsaison angetreten. Pinterest sei Dank. Nächstes Wochenende halte ich noch einmal nach einer hübschen Nähanleitung Ausschau.

#1von7

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere