Life Weekly Review

So war das – #07.2018

18. Februar 2018
Ein Gartenstillleben aus einer Christrose, verrosteten Federn, einem Kranz aus Ästen und einer kleinen Konifere

Gesundheit und ein heit’rer Sinn
führen leicht durchs Leben hin.
– Theodor Fontane

Ups, ehe man sich’s versieht, ist der Zauber des neuen Jahres ein wenig verflogen und es kehrt der ganz normale Alltag ein. Der ist oft sehr angefüllt mit Pflichten, aber auch lieben Gewohnheiten. Deswegen habe ich es bisher auch nicht geschafft habe, an dieser Stelle auf ein Interview mit mir hinzuweisen, das die liebe Bettina von Living.Ruhr am vergangenen Dienstag auf ihrem Blog veröffentlicht hat. Wir beide kennen uns nicht persönlich, sind uns vielmehr in der virtuellen Welt über den Weg gelaufen. Bettinas Blog, der sich in erster Linie mit dem Thema Wohnen beschäftigt, mag ich sehr. Ich freue mich, dass ich Teil der Blogger(innen)-Parade geworden bin. Daneben gab es noch:

Musik: Jazz at Lincoln Center Orchestra with Wynton Marsalis – Spontan habe ich mich am Samstag zum Besuch des Konzerthauses in Dortmund entschlossen. Belohnt wurde ich mit einem exorbitant guten Jazzkonzert.
Hörbuch: Hart auf hart – T.C. Boyle. Es ist zum Teil harter Tobac, den T.C. Boyle in seinem Buch verarbeitet. Viel zu schade zum Nebenherhören oder zur Verwendung als Einschlafhilfe. Am Samstag- und Sonntagmorgen lausche ich deswegen jeweils eine Stunde gespannt beim Morgenkaffee bzw. -tee.
Film/Serie: Weißensee – Regie: Friedemann Fromm. In der vergangenen Woche in einem Gespräch mit einem Bekannten erwähnt, habe ich mich daran erinnert, dass die Serie auf Netflix verfügbar ist und ratzfatz die erste Staffel weggeguckt.
Empfehlung: Der Wohnblog von Bettina, der tolle Wohnungen und Einrichtungsadressen im Ruhrgebiet vorstellt.

Ich wünsche Euch eine heitere Woche.

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Bettina 19. Februar 2018 at 9:35

    Herzlichen Dank für die nette Empfehlung, liebe Anke, und ich hoffe, wir lernen uns auch im “echten” Leben mal kennen 🙂

  • Leave a Reply