Allgemein Interior Life My Home Other Homes

Die Küchenbaustelle

17. April 2017
Bild einer Einbauküche mit Kühlkombination _ Anke Hedfeld_Different affairs

Geht aus meinem Instagram-Feed eigentlich hervor, dass ich immer noch dabei bin, meine Küche “aufzupimpen”? Ich denke schon. Rein theoretisch bin ich zwar der Auffassung, dass die Küchenmöbel komplett ersetzt werden müssen, aber für’s Erste habe ich mich nur für ein paar Schönheitsreparaturen entschieden. Anfang des Jahres wurden Kühlschrank und Herd bzw. Backofen durch neue Modelle ersetzt und die alten Stromfresser kamen auf den Schrott. Nach nur fünf Wochen war auch endlich die Sockelleiste montiert, die die (wenig hübschen) Küchenschränke nach unten hin abrundet. Die helle Farbe der Schränke ist für mein Empfinden vollkommen in Ordnung, denn im hinteren Teil des Apartments, in dem die Küchenzeile untergebracht ist, gibt es nur wenig Licht. Auch der warme Ton der Holzarbeitsplatte findet Gnade vor meinem kritischen Blick. So weit so gut, wenn sich in meinem Inspirationsordner nicht ein paar Bilder von Küchen befänden, die ich “noch ein bisschen” ansprechender finde .

Scott_and_Kristins_Kitchen_apartmenttherapy-02

Scott_and_Kristins_Kitchen_apartmenttherapy-01

Scott Jarrell and Kristan Cunningham’s kitchen via apartmenttherapy (Image credit: Bethany Nauert)

Schon seit Ewigkeiten bin ich ein Fan der Küche von Scott Jarrell und Kristan Cunningham, die nicht nur in einem umwerfenden Loft wohnen, sondern deren Kochstatt so ziemlich alles aufweist, was mein Küchenherz begehrt. Das ist zum einen der cleane Look der sehr schlichten weißen Schränke kombiniert mit den vielen wohnlichen Accessoires aus Leder, Holz, Kupfer und Messing und nicht zuletzt der Kelim, den ich zwar unpraktisch, aber soo gemütlich finde. Einfach schön. Hier möchte ich mich sofort an den Herd stellen und ein Boeuf Bourgignon zubereiten.

Morgan_kitchen_apartmenttherapy_02

Morgan_kitchen_apartmenttherapy_03

Morgan_kitchen_apartmenttherapy_01

Morgane’s kitchen via apartmenttherapy (Image credit: Mary-Lyne Quirion)

Ebenfalls faszinierend finde ich das Zusammenspiel der sehr sachlichen Oberflächen mit den verspielten Details in der Küche von Morgane. Um einen einheitlichen Look zu erzeugen, wurden hier offensichtlich die Küchenschränke nebst Scharnieren und Griffen einfach übergestrichen. Ich mag es sehr, wie sich die Schränke nun mit den in der gleichen Farbe gehaltenen Wänden verbinden und ineinander übergehen.

Screenshot blog Doorsixteeen Kitchen Albuquerque Anna Dorfmeister

Anna Dorfman’s kitchen via www.doorsixteen.com (Image credit: Anna Dorfman)

Dass mich die Küche von Anna Dorfman aus ähnlichen Gründen wie die beiden oberen begeistert, brauche ich wohl nicht extra zu erwähnen. Und dann noch dieser Wahnsinns-Fliesenspiegel. I really, really love it! Die Küchenschränke erhielten offensichtlich wiederum einen neuen Anstrich in frischem Weiß. Wie hell und frisch die Küche dadurch wirkt, finde ich großartig.

https://www.n-by-naber.com/concept-kitchen/

Kitchen Concept via www.n-by-naber.com (Image credit: Naber GmbH)

Last but not least: Passend zu meinem heutigen Post habe ich heute Morgen die mobilen Küchenmöbel von Naber entdeckt, die sich mit bereits vorhandenen Möbeln kombinieren oder auch solo einsetzen lassen. Es gibt verschiedene Module, die Regalelemente sind höhenverstellbar und alles lässt sich werkzeuglos aufbauen. Dieses System finde ich super flexibel und geradezu genial, weil es überall passt und sich immer wieder neu arrangieren lässt.

Genug Anregungen? Ich denke schon. Bevor ich mit dem Kochen beginne, springe ich nun schnell noch in den Garten. Gerade hat sich nämlich die Sonne zu einem kurzen Stelldichein an einem ansonsten völlig verregneten Ostermontag entschlossen.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Ich akzeptiere